Mitarbeitende finden

Wenn Sie Mitarbeitende suchen, erhalten Sie hier eine erste Orientierung über Beratungs- und Unterstützungsangebote in Schleswig-Holstein sowie Ideen und Anregungen für eine zielgruppenorientierte Personalsuche.

Mitarbeitende zu finden – die sogenannte Fachkräfterekrutierung – umfasst viele Facetten, sodass es insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen eine besondere Herausforderung darstellen kann, neue Mitarbeitende zu finden. Dabei erstreckt sich das Feld der Rekrutierung über die richtige Formulierung von Stellenanzeigen, die Platzierung des Jobangebots z.B. in den sozialen Medien, die Anwesenheit auf Jobmessen und die Fachkräfteeinwanderung.

Auch die Gewinnung „unterrepräsentierter Zielgruppen“ am Arbeitsmarkt, also z.B. von Frauen, Älteren, Geflüchteten oder Menschen mit Beeinträchtigungen kann einen Teil eines erfolgreichen Personalmanagements ausmachen. Für manche dieser Gruppen gibt es zudem gezielte Förderung bei der Integration in das eigene Unternehmen. Zentrale Beratungsangebote in Schleswig-Holstein bieten hierzu das Beratungsnetzwerk Fachkräftesicherung sowie der Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit. Die Bundesagentur für Arbeit bietet zudem zahlreiche Fördermöglichkeiten z.B. bei der Einstellung von Langzeitarbeitslosen oder Menschen mit Beeinträchtigung an, nehmen Sie dazu gerne direkt Kontakt zu Ihrem regionalen Arbeitgeberservice auf.

Haben Sie bereits eine Fachkraft aus Drittstaaten außerhalb der EU gefunden, die zur Beschäftigung in Ihrem Unternehmen einreisen möchte, sind die Beratungsagentur Fachkräfteeinwanderung oder die zentrale Stelle für Fachkräfteeinwanderung des Landesamts für Zuwanderung und Flüchtlinge Ihre kompetenten Ansprechpartner.

  • Häufig bieten zudem die Kammern und andere Institutionen in Schleswig-Holstein kostenfreie und für jeden zugängliche Seminare oder Webinare zu Themen der Fachkräfterekrutierung an. Schauen Sie dazu gerne auf unserer Terminseite.
  • Eine umfassende Übersicht mit Tipps und Hilfestellungen sowie kostenfreien Webinaren zur Rekrutierung von Mitarbeitenden bietet das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung.
  • Die Netzwerke Mehr Land in Sicht! und Alle an Bord! unterstützten Geflüchtete bei der Arbeitsmarktintegration. Betriebe, die Geflüchtete einstellen, können sich vor Arbeits- und Ausbildungsantritt sowie darüber hinaus durch die Netzwerke beraten lassen, z.B. bei aufenhaltsrechtlichen Fragen sowie zu sprachlichen und anderen Förderungsmöglichkeiten.
  • Das IQ-Netzwerk Schleswig-Holstein bietet Beratung zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen. Zudem bündelt das Netzwerk unter dem Stichwort „Weitere Beratungsangebote“ zahlreiche Angebote zum Thema Migration für Unternehmen, Beschäftigte und Interessierte.
  • Das Projekt Perspektive Vielfalt SH berät zu interkulturellen Kompetenzen, Diskriminierungsbekämpfung und Vielfalt im Unternehmen.
  • Das Portal Anerkennung in Deutschland bietet eine Orientierung für Arbeitgebende, ob die Qualifikation einer Fachkraft aus dem Ausland anerkannt werden kann.
  • Im Rahmen der Sozialen Allianz Dithmarschen vernetzen sich Unternehmen, staatliche Akteure und gemeinnützige Organisationen miteinander, um Menschen mit Beeinträchtigung eine bessere Erwerbsperspektive zu bieten.

Disclaimer: Ist Ihr Projekt oder Förderprogramm nicht aufgeführt? Melden Sie sich gerne bei uns! Wir behalten uns eine Auswahl der Angebote vor.